Frühaufsteher

Frühaufsteher werden innerhalb von 30 Tagen – Teil 5 – Ende der Challenge

Die Frühaufsteher-Challenge ist nun vorbei. Ich habe die vierte Woche absolviert und stelle dir die Ergebnisse der vergangen Woche (und noch einige weitere Tage aufgrund der 30-Tage-Challenge) vor.

Schlafenszeiten der vierten Woche und der restlichen Tage der 30-Tage-Challenge

Generell kann ich sagen, dass die vergangenen Tage sehr gut verlaufen sind. Ich bin regelmäßig um 05:30 aufgestanden; ich habe nur dreimal kurz überzogen. Sehr gut!

Es gab aber leider wieder am Samstag einen größeren Ausreißer in der Statistik. Da dauert es auch wieder ein bisschen bis ich mich wieder an geregelte Zeiten gewöhne; gewöhnlich so zirka 2 Tage.

Schlafdauer der vierten Woche und der restlichen Tage der 30-Tage-Challenge

Frühaufsteher: Finale Woche

Die Schlafdauer selbst war an den Arbeitstagen äußerst konstant. Das Wochenende machte mir wieder einen Strich durch die Rechnung.

Am sechsten und siebten Tag habe ich nicht viel geschlafen (5 – 6 Stunden) und musste am Tag 8 mehr schlafen, da ich doch recht müde war.

Die Schlafdauer hat sich aber schon am Montag (Tag 8) wieder bei rund 6,5 Stunden eingependelt.

Durchschnittlich habe ich in den letzten neun Tagen rund 6,72 Stunden geschlafen. Das trifft sich sehr gut mit der im Startartikel geschätzten Schlafdauer.

Mein Koffeinkonsum der vierten Woche und der restlichen Tage der 30-Tage-Challenge

Frühaufsteher: Finale Woche

Entgegen den Ausreißern in den Schlafenszeiten habe meinen Koffeinkonsum total konstant gehalten. Meine drei Kaffeetassen pro Tag waren ausreichend und ich war rund um die Uhr fit.

Nutzung der gewonnen Zeit

Wie in den letzten Wochen habe ich meist vor der Arbeit gelernt und unter anderem Karteikarten geschrieben. Außerdem habe ich jeweils eine halbe Stunde gelesen und in Ruhe einen Kaffee getrunken. Das frühe Aufstehen hilft mir dabei nicht gestresst in den Tag zu starten.

Am Abend nach der Arbeit kann ich ohne schlechtes Gewissen in das Fitnessstudio gehen und danach Artikel schreiben oder noch etwas wiederholen. Neben den produktiven Tätigkeiten habe ich mich auch abends erholt. Auch Erholung ist wichtig als Ausgleich.

Mir gefallen die frühen Stunden sehr. Im Schnitt stehe ich nun – zumindest unter der Arbeitswoche bei geregeltem Tagesablauf – 2 Stunden früher auf. Diese zwei Stunden werden in meiner aktuellen Situation morgens viel besser genutzt als am Abend.

Beim Frühaufstehen erledige ich meist noch etwas bis 21:30 bis 22:00. Wenn ich die beiden Morgenstunden nicht hätte, müsste ich bis um 23:30 bzw. 24:00 wach bleiben. Ich kann mir nicht vorstellen, nach einem anstrengenden Tag noch so lange hinzusetzten und zu lernen.

Gesamtfazit der 30-Tage-Challenge

Der Kaffeekonsum hat meinen Schlaf nicht recht beeinflusst. Ich denke, dass würde er allerdings, wenn ich später am Abend noch eine Tasse Kaffee trinken würde.

Die Schlafenszeiten sind sehr variabel. Es kam immer darauf an, wie müde ich war und wie schnell ich einschlafen konnte.

Im Schnitt habe ich meine Erwartungen getroffen und die Schwankungen der Schlafdauer – zumindest unter der Woche – vermindert.

Ich fühle mich nach den 30 Tagen weder schlapp noch besonders müde. Meistens merke ich am Abend nicht einmal, dass ich zwei Stunden früher aufgestanden bin. Ziemlich erstaunlich, dass sich der Körper an einen neuen Rhythmus so schnell gewöhnen kann.

Natürlich werde ich in Zukunft weiter früh aufstehen. Am Wochenende lässt sich das Vorhaben aufgrund privater Termine meist nicht einhalten. Im Grunde pendelt sich der Schlaf aber wieder schnell ein. Das „Normal“ von meinem Körper ist anscheinend 05:30 geworden.

Ich bin mit der Durchführung der Challenge zufrieden und hoffe du hast so einen realistischen Einblick erhalten, wie ich eine neue Gewohnheit angehe.

Die meisten Gewohnheiten brauchen mehr als 30 Tage. Voraussichtlich brauche ich auch noch einige Tage bzw. Wochen, bis meine restlichen kleinen Überschreitungen verschwunden sind.

Nun bist du gefragt! Schreibe deine bisherigen Erfahrungen und Tipps über das Thema „Frühaufsteher werden“ in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*